Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Verkehrsvorschriften in Polen – das müsst ihr wissen

Verkehrsvorschriften in Polen – das müsst ihr wissen

Lerne die wichtigsten Vorschriften des Straßenverkehrs in Polen kennen.

Um Polen kennenzulernen ist es wohl am einfachsten und am bequemsten sich mit dem Auto in die Ferne zu begeben. So kann man seine Strecke flexibel ändern und zwischendurch an einem tollen Ort mal länger Pause machen. Es warten wunderschöne Strände an der Ostseeküste, außergewöhnliche Gebirgsrouten, zauberhafte Seenlandschaften (Masuren) und zahlreiche eindrucksvolle quer durch Polen verstreute Städtchen.

In den letzten Jahren entwickelte sich die touristische Infrastruktur in Polen enorm. Es wurde in neue Straßen und den Schutz von nationalen Kulturgütern investiert. Außerdem sind laut Statistiken die Vorfälle von Verbrechen und Autodiebstählen deutlich zurück gegangen.

Die polnischen Verkehrsregeln

Vor der Abfahrt mit dem Auto nach Polen ist es empfehlenswert sich mit den polnischen Verkehrsregeln, an die sich auch der deutsche Autofahrer halten muss, bekannt zu machen.
Es gilt der Rechtsverkehr, Fußgängern soll Vorrang gegeben werden, geparkt darf nur an vorgeschriebenen Plätzen werden und die Geschwindigkeitsbegrenzung muss eingehalten werden.

Kostenpflichtige Autobahnen in Polen

Das Nutzen der Autobahnen ist auf einigen Abschnitten kostenpflichtig. Bei PKWs und anderen Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter 3,5 Tonnen ist das Entgelt abhängig von der zurückgelegten Strecke und in bar oder mit Karte an Zahltoren zu entrichten. LKWs mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5t sind im elektronischen System kostenpflichtig (Vitatoll).

 

Geschwindigkeit

Wenn die Verkehrsschilder nicht anders vorschreiben so gilt Folgendes

Für PKWs, Motorräder und Kraftfahrzeuge bis 3,5t:

  • im Wohngebiet 20km/h
  • innerorts 50km/h (von 5:00–23:00) und 60km/h (23:00 – 5:00)
  • außerorts – 90km/h
  • auf einspurigen Schnellstraßen 100km/h, auf zweispurigen 120 km/h
  • auf Autobahnen 140km/h

Für Zugfahrzeuge und PKWs mit Anhänger bis 3,5t gilt folgende Geschwindigkeitseinschränkung:

  • im Wohngebiet 20km/h
  • innerorts 50km/h (von 5:00–23:00) und 60km/h (23:00 – 5:00)
  • außerorts – 70km/h
  • auf Schnellstraßen und auf Autobahnen 80km/h
Geschwindigkeitsüberschreitung & Lichtpflicht in Polen

Geschwindigkeitsüberschreitung & Lichtpflicht in Polen

Geschwindigkeitsüberschreitung

Beim Überschreiten von mindestens 50km/h droht eine Strafe von 3 Monaten Führerscheinentzug. Wird das Fahrverbot nach Führerscheinentzug nicht eingehalten, so wird die Strafe auf 6 Monate verdoppelt. Bei einem weiteren Verstoß, d.h. Fahren ohne zeitiger Fahrerlaubnis, droht eine Fahrsperre und absoluter Führerscheinentzug. Ein Wiederholen der Führerscheinprüfung ist anschließend erforderlich.

 

Weitere Verbote und Pflichten

  •  (!) Lichtpflicht – Das ganze Jahr über herrscht in Polen Lichtpflicht.
  • Alkohol – Die Alkohol- bzw. Promillegrenze beträgt 0,2 Promille.
  • Telefonieren – Das Telefonieren während der Fahrt ist nur über eine Freisprechanlage erlaubt.
  • Sicherheitsgurte – In Polen gilt für alle Fahrenden und Mitfahrenden Anschnallpflicht.
  • Abschleppen – Während des Abschleppens darf der ziehende PKW innerorts 30km/h und 60km/h nicht überschreiten.

Zusätzliche Anforderungen, die eingehalten werden müssen:

  • Es gilt eine Mitführpflicht von einem Feuerlöscher* (für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge besteht keine Pflicht, einen Feuerlöscher mitzuführen. In Fahrzeugen mit polnischem Kennzeichen muß aber ein Feuerlöscher vorhanden sein) und min. einem Warndreieck. Bei Reisen mit Anhänger müssen zwei Warndreiecke mitgeführt werden.

 

Ein Mitführen von folgenden Artikeln wird empfohlen aber nicht vorgeschrieben:

  • Warnwesten, die beim Verlassen des Fahrzeugs in Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen lebensrettend sein können
  • eine Reisapotheke
  • ein Ersatzrad und die nötigen Werkzeuge zum Auswechseln von Rädern
  • Ersatzglühbirnen

Außerdem wird empfohlen, dass bei einer Reise mit Anhänger, der breiter als der PKW ist, ein zusätzlicher Außenspiegel montiert wird.

Ketten sind nur bei einer beschneiten Straßenoberfläche gestattet.

Notwendige Dokumente / Versicherungen

  • ein Dokument, dass die Identität bestätigt, wie z.B. ein Personalausweis, der noch min. 6 Monate gültig ist (bei Bürgern des Schengenraums) oder ein Reisepass (bei Nicht-EU-Bürgern) der noch min. 3 Monate gilt.
  • ein Führerschein
  • Haftpflichtversicherung
  • bei einer Einreise mit einem Firmenwagen ist es empfehlenswert ein Leasingdokument der Firma, das die Fahrerlaubnis bestätigt (in englischer/polnischer Sprache).

Eine zusätzliche Auslandsversicherung ist ebenfalls empfehlenswert.

Kinder

Es ist verboten, Kinder in einem Autositz oder einer anderen Sicherheitseinrichtung auf dem Vordersitz in entgegengesetzter Richtung zu transportieren, wenn das Fahrzeug mit einem aktiven Beifahrerairbag ausgestattet ist.

Kinder unter 12 Jahren, die weniger als 150 cm groß sind und weniger als 36 kg wiegen, müssen in einem geeigneten Autositz oder einer auf ihre Größe und ihr Gewicht abgestimmten Sicherheitsvorrichtung reisen.

Ausnahmen:

  • Wenn das Kind 12 Jahre alt ist, aber weniger als 150 cm groß ist, muss es weiterhin einen Kindersitz nutzen.
  • Wenn das Kind mindestens 135 cm groß ist und mehr als 36 kg wiegt und somit die Tragfähigkeit des Sitzes überschreitet, kann es ohne Kindersitz aber mit Sicherheitsgurten fahren, jedoch nur auf dem Rücksitz.

Wenn ihr drei Kinder habt und das dritte älter als drei Jahre ist, darf es im hinteren mittleren Sitzplatz ohne Kindersitz fahren, jedoch nur mit Sicherheitsgurt – aber nur, wenn der dritte Sitz nicht zwischen die beiden anderen Kindersitze passt.

Es wir empfohlen sich mit der Bedienungsanleitung vertraut zu machen, ob der Sitz richtig installiert ist. Ihr könnt nicht nur für das Fehlen eines Autositzes bestraft werden, sondern auch, wenn er nicht der Größe oder dem Gewicht des Kindes entspricht.

Fahren mit einem Anhänger und Transportieren von größerer Ware

Beim Fahren mit einem Anhänger sind bestimmte Einschränkungen der Fahrzeugausrüstung vorgeschrieben (siehe Abschnitt Zusätzliche Anforderungen, die eingehalten werden müssen) und die zulässige Geschwindigkeit (siehe Abschnitt Geschwindigkeitseinschränkung) zu beachten.

Die Fahrzeuggeschwindigkeit, bei der die transportierte Ware mehr als 1,5 m vom Fahrersitz nach vorne vorsteht, darf eine Geschwindigkeit von 30 km/h innerorts und außerorts 60 km/h nicht überschritten werden.

Es wird empfohlen, dass bei einer Reise mit Anhänger, der breiter als der PKW ist, ein zusätzlicher Außenspiegel montiert wird.

Für Zugfahrzeuge und PKWs mit Anhänger bis 3,5t gilt folgende Geschwindigkeitseinschränkung:

  • im Wohngebiet 20km/h
  • innerorts 50km/h (von 5:00–23:00) und 60km/h (23:00 – 5:00)
  • außerorts – 70km/h
  • auf Schnellstraßen und auf Autobahnen 80km/h

Resümee

Die Straßeninfrastruktur in Polen lässt trotz erheblicher finanzieller Aufwendungen für laufende Reparaturen oft zu wünschen übrig. Es lohnt sich, in Bezug auf andere Verkehrsteilnehmer ein begrenztes Vertrauen zu bewahren. Polnische Fahrer halten sich oft nicht an die festgelegten Geschwindigkeitsbegrenzungen, und das Überholen ist Teil inoffizieller nationaler Streitigkeiten.

Mit dem Auto nach Polen

Denkt auch daran, auf unbewachten Bahnübergängen vorsichtig zu sein und privilegierten Fahrzeugen Priorität einzuräumen. Bei der Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen achtet nicht nur auf die Sicherheit eurer Fahrgäste, sondern auch auf den Stand des Urlaubsbudgets.

Wichtige Notrufnummern in Polen

  • 112 – europäische Notrufnummer für Notdienste
  • 999 – Krankenwagen
  • 998 – Feuerwehr
  • 997 – Polizei
  • 981 – Pannenhilfe
  • +49 89 22 22 22 – ADAC Notruf von Polen aus

Notfalldienste von kommunalen Dienstleistungen

  • 991 – Energienotfall
  • 992 – Notdienst
  • 993 – Heizungsnotfall
  • 994 – Wasser- und Abwassernotdienst

Zusätzliche Informationen / Interessante Fakten

Denkt daran, dass ihr den Führerschein für einen Zeitraum von drei Monaten verlieren könnt, wenn ihr mehr Personen mitnehmt, als in der Zulassungsbescheinigung eures Fahrzeugs geschrieben steht.

oben
Lädt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.