Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Swinemünde an der polnischen Ostseeküste

Swinemünde an der polnischen Ostseeküste

Wir waren mit unserem POLANDO Fiat an der polnischen Ostseeküste unterwegs und haben die schönsten Orte von Swinemünde (Świnoujście), Misdroy (Międzyzdroje) und Umgebung für Sie aufgenommen. Machen Sie sich ein Bild von dem Ort und den Sehenswürdigkeiten. Kommen Sie auf den Geschmack von einem Urlaub in Polen an der polnischen Ostsee…


Sehenswürdigkeiten in Swinemünde:

 

Swinemünde für alle Festungsliebhaber

Noch nicht viele Leute wissen und so wird in Polen gemunkelt, dass es am polnischen Meer verblüffend gut erhaltene Festungsanlagen gibt, die in keinem anderen Ort als Swinemünde anzutreffen sind. Bis heute sind Festungen aus der Mitte des 19. Jh. der Preußen gut erhalten geblieben. Ihre Aufgabe war der Schutz des Hafens an der Mündung der Swine (Świny).

An der Westküste Usedoms, wurden die Engelsburg und die Westfestung geschaffen. Vom Osteingang Swinemündes verteidigten sie die Küste der Ostfestung, sowie die Küstenbatterie „Forst“ und die „Strandbatterie“. In Swinemünde befand sich der sowjetische Marinestützpunkt. Die Festungsanlagen wurden somit von den Russen benutzt. Erst als sie die Anlagen wieder verließen, begannen Touristen die neu zugänglichen Gelände zu besuchen. Im Moment handhabt man das so, dass man einen Einblick in die Festungsanlagen mit einer organisierten Besichtigung nehmen kann. Um ein vollständiges Bild der Anlagen zu erhalten, sollte man drei Orte nicht verpassen: Engelsburg, Westbatterie (Westfestung) und die Ostfestung, die auch als Fort Gerhard bekannt ist.

Festung Westbatterie

Die Schanze, die zum Schutz diente und einen viereckigen Grundriss aufweist, wurde in den Jahren von 1856 – 1861 errichtet und 1878- 1887 in eine Artillerie- Front umgewandelt. Sie ist von einem Wassergraben und einer Böschung umringt. Im Ersten Weltkrieg wurden hier vier schwere Geschütze installiert- 210 mm. Während des letzten Krieges gab es dort eine Küstenbatterie Schule namens „Henningsen“. Nach dem Krieg wurde das Objekt bis 1961 von den Russen verwendet. Auf dem Gelände finden regelmäßig Konzerte und Integrationsveranstaltungen statt. Man sollte jedoch auf keinen Fall die Ausstellung der militärischen Fundstücke während der Aufräumarbeiten verpassen. Nehmen Sie sich einen Führer zur Hand und entdecken Sie die Festung.

Engelsburg

Die Festung hat einen fünfeckigen Grundriss und ist in den Jahren von 1855- 1858 nach dem Vorbild der Heiligen Engelsburg in Rom erbaut worden (Mausoleum Hadriani). Seine Funktion war eine schützende und beobachtende. Es ging dabei vor allem um den Hafen und die Mündung von Swinemünde. Sie blieb in ständiger Kommunikation mit dem Festungshaft (heute nicht mehr existent). In den Jahren 1939- 1945 wurde an dem Festungsgebäude Radare installiert, von denen bis heute Elemente überlebt haben.
Heute kann man sich über diverse Kunstausstellungen, Gallerien und integrativen Treffen am Lagerfeuer erfreuen.

Fort Gerhard

Fort Gerhard wurde erst im Jahre 2001 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bei diesem Objekt hat man besonders an alle Militärinteressierten gedacht.
Der Eingang wird von einem Wachmann in der Uniform des Deutschen Reichs und einer Waffe aus der Zeit stammend, bewacht. Zum Eintritt auf die Anlage erlaubt ein Passierschein, der als Eintrittskarte getarnt ist. Auf dem Weg der Besichtigung befinden sich die interessantesten Objekte der Festungsanlage, so zum Beispiel ein unterirdisches Festungsgewölbe. Zur Festung Westbatterie führten Waldweg mit dem Namen „Ku Morzu“ – nicht weit davon befindet sich der Leuchtturm.


Anzeige


#ANZEIGE


Swinemünde in 360 Grad Aufnahme erleben!

schließen

Sie können mit dem Maus das Bild links – rechts, hoch und runter bewegen – und so die ganze Umgebung bewundern. Durch das anklicken des Pfeil-Icon gelangen Sie zum nächsten Bild und das i-Icon beinhaltet eine Information.


#ANZEIGE

Oben rechts finden Sie eine Zusatznavigation und Sie können zum Vollbild-Modus schalten  

Originally posted 2017-08-07 23:23:13.


#ANZEIGE

Lädt…

Kommentare (6)

  1. Ivo Marschinke

    Sehr interessant geschrieben Artur,
    aber Usedom ist und bleibt eine Ostseeinsel und keine Nordseeinsel 😉

    1. Stimmt Ivo, danke! War ein Übersetzungsfehler und habe es gerade korrigiert 🙂
      Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit!

  2. Pingback: Międzyzdroje an der Ostsee. Reisetipps für einen schönen Urlaub in Polen

  3. Pingback: Urlaub in Polen? - mehr über das Land und die Sehenswürdigkeiten

  4. Pingback: Einkaufen in Swinemünde - Polenmarkt Übersicht, praktische Tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.