Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Schwimmbad im Ostmarkstadion von Słubice

Schwimmbad im Ostmarkstadion von Słubice

Das Freibad in Slubice – eines der ältesten Sportobjekte der Region

Die Geschichte des ehemaligen Ostmarkstadions ist untrennbar von der des örtlichen Bauherrn Frankfurts, Otto Morgenschweis (1869- 1944). Er selbst hat über seine Inspiration als Student geschrieben und sie wie folgt geschildert: „In jener Zeit, als ich noch in Aachen studiert habe, führte mich mein Sonntagsspaziergang zufällig auf ein kleines Volksfest, das auf einem Hügel namens Lousberg stattfand. Am Rand befand sich eine natürlich entstandene Mulde- vielleicht auch eine in früheren Zeiten künstlich angelegte- eine Art kleines Amphitheater, das auf der gesamten Fläche und den Hängen vollständig mit Gras bedeckt war. An diesen Hängen standen, saßen oder lagen Leute, kleine und große und auf der Fläche fanden fröhliche Wettbewerbe statt: Esel- und Arbeitspferderennen, Sackhüpfen und Boxkämpfe.

Freibad / Schwimmbad in Slubice, Polen

Freibad und Stadion in Slubice, Polen

An dieses Erlebnis denkend, entstand 1914 die Idee ein Stadion nach den Plänen des Berliner Stadions in Grunewald, inklusive einer Podbielski Eiche, in Frankfurt (Oder) (Słubice ehemals Dammvorstadt, war Teil der Stadt Frankfurt (Oder) ) zu bauen. Vor dem Schwimmstadion gedeiht tatsächlich eine Eiche- die seit Jahren das Stadionbild prägt.

Der Bau des Stadions ging zügig vonstatten, am 18. 07. 1926 konnte man im Rahmen der Schwimmmeisterschaft das Freibad schon einweihen. Das war zunächst laut der Pläne nicht vorgesehen gewesen, da die Oder den Bedürfnissen der Schwimmer nämlich ausgereicht hätte. Das Schwimmbad ist von der Firma Dyckerhoff & Wildmann AG, mit Niederlassung in Berlin, gebaut worden. Der Sprungturm wurde dagegen in dem Metallwerk Maria Kuhne in Kliestow hergestellt.

Während des Baus tauchte ein Problem auf: Das Schwimmbad sackte wegen meterdicken Dorfablagerung auf der Seite des Turms ab. Die Beschädigungen konnten mit Hilfe von einer besonderen Beckenkonstruktion behoben werden. Ursprünglich war für das Becken eine Länge von 100 m vorgesehen, 1930 wurde es dann als ein Schwimmbad mit drei Teilen umgebaut- so wie wir es bis heute kennen. Bei der Gelegenheit entstand ein Schwimmbecken mit einer Länge von 50 m.


#ANZEIGE

Wasserspaß im Sommer für alle zugänglich

Heute besitzt das Objekt eine zusätzliche Variation der Wassertiefe, damit sowohl Erwachsene als auch Kinder Freude im Wasser haben.
Zu den Besonderheiten zählen die Wasserrutsche im Kinderbecken sowie die Möglichkeit sich an dem „Strand“ Liegen zu mieten, um mal richtig auszuspannen.

Das Freibad erfreut sich unter den Bewohnern unserer Stadt und Gästen großer Beliebtheit. Das komplette Schwimmbad besitzt sogenannte Sicherheitszertifikate und die Schwimmbereiche werden ständig von erfahrenen Rettungsschwimmern beaufsichtigt. Natürlich ist das Bad auch mit Umkleidekabinen ausgestattet. Eine Eintrittskarte für Kinder beruft sich auf 2 złoty (50 Cent), Erwachsene zahlen 5 złoty (1,20 Euro).

Wir dürfen alle Anhänger der aktiven Erholung im Sommer im historischen Freibad von Slubice herzlich begrüßen: Juli – August von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

 

Ein Gastbeitrag von Ryszard Chustecki, dem Leiter des SOSiR Slubice

Originally posted 2018-06-25 13:08:17.

Lädt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.