Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Ratgeber: In Polen mit EURO Bezahlen

Ratgeber: In Polen mit EURO Bezahlen

Für viele, die in der Grenzregion leben und nach Polen einkaufen fahren, ist das Bezahlen mit Euro nichts neues. Doch oft entsteht die Frage wie es am günstigsten ist und ob es sich überhaupt lohnt den Euro in Zloty’s umzutauschen…

Wir haben einen praktischen Insider Tipp und erklären Euch wie es mit der polnischen Währung und der Umrechnung am besten funktioniert…

Erstens ist es zu betonen, dass der Polnische Zlory (Abk. PLN) die offizielle und einzige Währung in Polen ist. Alle Rechnungen, Preisschilder und Angebote werden in Zlotys ausgestellt. Wenn ihr also nach Warschau (Warszawa), Posen (Poznan) oder an die polnische Ostseeküste zum Urlaub fahrt – dann werdet ihr meistens mit dem Euro nicht weit kommen. Der einzige Ausweg ist entweder das Bargeld in einer Wechselstube umzutauschen oder mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Doch es lohnt sich immer etwas Kleingeld in der lokalen Währung in der Tasche zu haben um z.B. Parkgebühren an einem Parkautomaten zu bezahlen.

Mit EURO in der Grenzregion bezahlen

Die große Ausnahme ist die Grenzregion, wo meistens die Preise in beiden Währungen (PLN und EURO) stehen und wo man auch ohne weitere Umstände in Euro zahlen kann. Hier gibt es keine Ausnahme – ob beim Friseur, in der Gaststätte oder beim Tanken. Es fühlt sich so an, als ob Polen schon längst in der Euro Zone dabei sei.

Doch den Unterschied merkt man dann erst beim Bezahlen – es macht sich schon bemerkbar, wenn du direkt in Euro zahlen möchtest. Der Unterschied zu dem Wechselkurs einer Wechselstube kann schon recht ungünstig sein. Die meisten Läden haben einen eigenen Wechselkurs, der im Schnitt um ca. 10% teurer ist. Das Rückgeld wird auch sehr oft in Zlotys ausgezahlt.

Die Ausnahme findet man auf den sogenannten Polenmärkten und in den meisten Zigarettenläden wo hauptsächlich nur in Euro abgerechnet wird.

Was ist die beste Lösung?

Hier das Wichtigste noch mal zusammengefasst:

  • das Geld in einer Wechselstube umtauschen ist immer am günstigsten
  • der Wechselkurs ist viel besser an der Grenzregion, als im Innern von Polen
  • mit EC- Kreditkarte zahlen – hier musst Du noch mal mit deiner Hausbank klären, ob keine zusätzlichen Kosten anfallen
  • es lohnt sich immer etwas Kleingeld in der lokalen Währung zu haben (zum Beispiel für den Parkautomaten)
  • Polski Zloty ist die offizielle Währung in Polen, das bedeutet, dass du deinen Strafzettel zum Beispiel nicht in Euro bezahlen kannst.
  • Bargeldzahlung in EURO geht meistens NUR in der Grenzregion – schon 20-40 Km weiter ist das nicht mehr üblich
  • Bargeldzahlung in EURO wird meistens dann nach einem ungünstigen Kurs abgerechnet

Wie am besten in #Polen #bezahlen - praktische Tipps #Ratgeber #einkaufen Klick um zu Tweeten

Das könnte Sie auch interessieren

Verkaufsoffene Sonntage in Polen Eine Liste mit praktischem Kalender zum Ausdrucken

 

Originally posted 2018-03-15 04:13:41.

Lädt…

Kommentare (3)

  1. Pingback: Ratgeber: Polski Zloty - Polnische Währung, Münzen und Scheine (PLN)

  2. Noch wichtiger als die Bargeldzahlung ist die Tatsache, dass man auch bei Zahlung mit EC- oder Kreditkarte gefragt wird, ob in EUR oder in Zloty abgerechnet werden soll. Grundsätzlich auf Abrechnung in Zloty bestehen! Bei Abrechnung in Euro, bei der also statt der eigenen Hausbank/Kreditkartenfirma den Betrag eine polnische Bank umrechnet, wird zwar immer als Vorteil genannt, dass man dann gleich weiß, was es kostet, diesen “Vorteil” erkauft man sich jedoch regelmäßig mit einem ca. 10% schlechteren Kurs als die eigene Bank. Das gilt auch an Geldautomaten beim abheben von Bargeld, wo einem manchmal auf englisch oder in schlechtem Deutsch diese Frage gleich mehrfach gestellt und die Zahlung in EUR als vorteilhaft suggeriert wird. Es gibt sogar Händler, die garnicht erst fragen, sondern ijn das Kartenpanel alles selber eintippen, einschließlich der Zahlung in EUR. Das ist verboten, der Käufer kann immer in Zloty abrechnen! Sollte der Verkaüfer es dennoch tun merkt man es daran, dass am Terminal, auf dem man die Geheimzahl eintippt, oder auf der Abrechnung, die man unterschreiben soll, ein Eurobetrag (zusätzlich zum zlotybetrag, meist als transakcija, bzw, transaktion currency oder amount) steht In diesem Fall, den ich schon mehrfach erlebt habe, verweigere ich die Unterschrift, bis ich eine Abrechnung ohne Euro bekomme, was meist zu wort- und gestenreichen Erläuterungen des Verkäufers führt, dass das nicht mehr ginge blablabla. Die bekommen nämlich eine Provision von ihrer Bank, wenn sie die Abzocke erfolgreich durchsetzen. Meine Reaktion an der Tankstelle (Benzin bereits im Tank) oder im Hotel (bereits geschlafen und gefrühstückt): Ich zerreiße die Abrechnung, verabschiede mich höflich und bewege mich den Ausgang zu. Nachdem er sich vom Schreck erholt hat, findet er sofort die richtige Taste, worauf eine Abrechnung ohne Euro erscheint, mit der er mir hinterherlief und die ich dann auch unterschreibe. Andere Variante: den Eurobetrag deutlich durchstreichen, mi Hinweis an den Verkäufer, dass man den nicht akzeptiert. Dazu den Kassenzettel (in Zloty) mitnehmen, und falls dann später auf der Kartenabrechnung/dem Kontoauszug der bereits von der polnischen Bank umgerechnete Eurobetrag (ohne Kursangabe der Hausbank) erscheint – Reklamation bei der Hausbank, (Ich hatte 200 PLN zu zahlen und durch Unterschrift genehmigt, abgebucht wurden aber 50 EUR, dies hatte ich nicht genehmigt, bitte zurückbuchen). Wenn man allerdings am Geldautomaten die Frage einmal falsch beantwrtet, hilft nichts mehr. Also besonders aufpassen, dass die Fragen manchmal missverständlichformuliert sind, ist wohl Absicht.

  3. Solche schlechten Erfahrungen hatte ich noch nie! Wir leben direkt an der deutsch-polnischen Grenze, gehen oft nach Polen einkaufen oder was nettes essen – immer mit meiner EC Karte bezahlt und immer in Slotys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.