Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Polnische Zahnarztpraxen immer beliebter bei deutschen Patienten

Polnische Zahnarztpraxen immer beliebter bei deutschen Patienten

Polen ist ein immer wichtigere Punkt auf der Karte der Zahnbehandlungstouristik. Immer mehr Deutsche, Britten und Skandinavier kommen zu uns, um sich behandeln zu lassen. Die hohe Qualität und der niedrige Preis der Behandlung, der vergleichsweise viel höher im Westen Europas ist, ziehen die Patienten an. Trotz des wechselhaften Währungskurses, Kosten für die Unterkunft und Flüge, lohnt es sich immer noch nach Polen zur Behandlung einzureisen. Die ausländischen Patienten schätzen es, dass die Praxen hier vor Ort in Technologie und Materialen bestens ausgestattet sind. Die Medizintouristik ist immer wichtiger für unsere ganze Wirtschaft.

Zahnkliniken in Polen Zahnkliniken und Zahnärzte aus Polen

Das Interesse an zahnärztlichen Leistungen in Polen wächst

Das Interesse an zahnärztlichen Leistungen bei ausländischen Patienten wächst stark. „Es gibt immer mehr Patienten aus Europa: aus Deutschland, Großbritannien aus Skandinavien und der Schweiz“ betont Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys, Kieferorthopäde, Prothetikerin und Implantologin von Varsovia Dental in einem Interview mit der Newseria Biznes Nachrichtenagentur.

Laut PwC kommen jährlich fast 400.000 ausländische Patienten nach Polen. Der Polnische Verband für Medizintourismus schätzt, dass der Wert dieses Marktes zunimmt und dass allein ausländische Patienten im Jahr 2015 etwa 1,5 Milliarden PLN in unseren medizinischen Einrichtungen zurückgelassen haben. Ausländische Patienten in Polen profitieren in erster Linie von zahnärztlichen Leistungen, in dieser Hinsicht gehört Polen somit zu den führenden europäischen Ländern. Vorteilhaft sind die viel niedrigeren Preise als in Deutschland.
„Für die Taschen der Patienten bedeutet das doppelte Einsparungen. Einige Behandlungen in Polen können sogar ein Dutzend Mal billiger sein“, schätzt Urszula Jarosz-Kajdrys.

In Polen muss man mit ca. 100-180 PLN (Polnische Zloty) für eine Versiegelung rechnen, die kieferorthopädische Zahnspange kostet ungefähr 1.500 – 3.500 PLN für nur einen Bogen. Zum Vergleich: in Deutschland kosten Metallspangen etwa 2.000 – 2.500 Euro und Porzellan – etwa 3.000 Euro. Eine umfassende Rekonstruktion der Zähne ist mit Kosten in Höhe von Zehntausenden von Zloty verbunden – im Ausland sind die Kosten mindestens doppelt so hoch. Wie Jarosz-Kajdrys betont, werden Zahntouristen nicht nur vom niedrigeren Preis, sondern auch von der Qualität der Behandlung angezogen.

„Wir verwenden ausgezeichnete Materialien, wir haben eine sehr gute Ausrüstung. Ärzte und Zahntechniker werden ständig geschult, so dass der Patient bei seiner Ankunft in Polen sicher sein kann, dass er auf höchstem Niveau behandelt wird und dass ihm alle wissenschaftlichen und technischen Neuheiten zur Verfügung stehen. Er wird die Behandlung nach den neuesten Verfahren planen können“, überzeugt der Kieferorthopäde Varsovia Dental.

Die Zahnmedizin wird immer innovativer

Nach Angaben von PMR wächst der Dentalmarkt in Polen jedes Jahr um etwa 7% und soll bis 2020 einen Wert von 12,5 Mrd. PLN haben. Auch die Zahnmedizin wird immer innovativer: traditionelle Röntgenbilder werden durch dreidimensionale Modellierungen ersetzt und die Lokalisierung von Löchern erfolgt mit Präzisionslasern. Private Praxen bieten auch umfassende Dienstleistungen mit einem sorgfältig geplanten Behandlungsplan an.
„Ein weiterer Grund, der Patienten nach Polen zieht, ist die Möglichkeit einer umfassenden Behandlung. In unseren Kliniken können sie sich auf prothetische und chirurgische Behandlungen verlassen. Sie müssen nicht nach mehreren Kliniken suchen, in denen Implantate eingesetzt werden, Knochenrekonstruktion oder Zahnfleischtransplantation durchgeführt werden – die ganze Sache wird mit kleinen ästhetischen Anpassungen enden“ sagt Urszula Jarosz-Kajdrys.

Medizintourismus lohnt sich

Für ausländische Patienten lohnt es sich für die Behandlung nach Polen zu kommen, auch unter Berücksichtigung der Reise- und Unterbringungskosten. Medizintourismus wird durch gesetzliche Regelungen begünstigt.

„Der Patient kann seine Rechte im Ausland geltend machen, weshalb der Medizintourismus-Trend definitiv wächst. Dies haben auch die Krankenkassen und Versicherungen festgestellt und versuchen nun die Erstattung von Krankheitskosten zu erleichtern, wenn der Patient ins Ausland geht“ erklärt Dr. Jarosz-Kajdrys.

Der gesamte Tourismus gehört zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweigen in Polen. Jedes Jahr besuchen rund 16,7 Millionen ausländische Touristen Polen. Die inländischen Flughäfen haben im Jahr 2017 fast 40 Millionen Passagiere bedient. Der Medizintourismus kann die Anzahl der Besucher deutlich erhöhen, weshalb er auch in die Entwicklungsstrategie der gesamten Branche einfließt. Es gibt auch mehr und mehr Reisebüros, die unter anderem einen Besuch beim Zahnarzt anbieten und die Bereitstellung von Transport und Unterkunft oder Hilfe bei einem Dolmetscher organisieren.

„Patienten, die zur Behandlung in den Behandlungsraum kommen, sind Kunden von Fluggesellschaften, Hotels, Taxis, Restaurants, oft besuchen sie nach dem Besuch die Geschäfte der Stadt. Medizintourismus ist ein Trend, der definitiv ein auffälliges Element der Wirtschaft ist“, beurteilt Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys.

 

Zahnkliniken in Polen Zahnkliniken und Zahnärzte aus Polen oben

Quelle: Newseria Biznes, 2018-03-12

Lädt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.