Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Neues Land in Sicht: San Escobar erobert das Internet

Neues Land in Sicht: San Escobar erobert das Internet

Okay, jetzt mal Butter bei die Fische: Was hat sich der Minister für Auswärtige Beziehungen der Republik Polen, Witold Waszczykowski, eigentlich in dem Moment gedacht als er vor laufenden Kameras über “San Escobar” sprach? Wahrscheinlich gar nichts – werden sich viele denken. In einem Interview meinte der Politiker, Polen stünde mit der karibischen Republik in partnerschaftlichen Verhandlungen. Waszczykowski sagte, er würde den Kontakt zum Minister des Inselstaats suchen, damit dieser sich für Polen einsetzt, welches sich gerade um eine Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen bemüht.

Zum Treffen mit den Vertretern des Landes San Escobar sollte es in New York kommen. Waszczykowski war bereits Anfang Januar dort auf zweitägigem Diplomatenbesuch und bewarb Polen als würdiges Mitglied für den Weltsicherheitsrat. Aber was wissen wir eigentlich über die neuen Verbündeten Polens die Waszczykowski so feierlich verkündet hat? Naja, Fakt ist auf jeden Fall, dass das Land San Escobar nicht existiert.
Dafür freut der Fauxpas die Internetjünger umso mehr: Das Thema hat blitzschnell im Netz die Runde gemacht. Aber auch einige Firmen haben reagiert und nutzen den Hype um San Escobar, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

San Escobar gibt’s doch (gar nicht)?

Innerhalb weniger Stunden hagelte es sarkastische Bilder und Sprüche. Sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag und eine “offizielle” Facebookseite hat der Inselstaat schon bekommen. Darauf sind viele verschiedene Touristenattraktionen, kulturelle Höhepunkte und sogar die wichtigsten Städte des Landes zu sehen. Darunter fällt zum Beispiel auch die Hauptstadt ‚Santo Subito‘ (Anmerkung der Redaktion: aus dem Italienischen für „heilig sofort“; Ein Satz der auf vielen Bannern Gläubiger und Fans des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. zu lesen war).

Der Fehler des polnischen Ministers für Auswärtige Beziehungen hat sehr schnell weite Kreise gezogen und mittlerweile einmal die Weltkugel umrundet – Christopher Columbus und Vasco da Gama wären stolz auf unseren Minister. So schnell konnten noch nicht mal sie neue Länder entdecken und vor der ganzen Welt damit prahlen.

Wir ihr sicherlich merkt ist es auch für uns eine amüsante Geschichte, deren Verlauf so niemand hätte ahnen können. Wir sind voller Bewunderung für alle Internetnutzer, die sich die Zeit genommen haben wirklich kreative Dinge, wie zum Beispiel Postkarten oder gephotoshoppte Artikel mit Reisetipps zu veröffentlichen. Denn wenn wir ehrlich sind: Ohne das Internet wäre die Welt um ein ‚San Escobar‘ ärmer. 

Unsere Redaktion hat sich für euch im Internet umgesehen und die spannendsten Bilder herausgesucht. Beim Betrachten wird es wirklich schwer den Drang zu unterdrücken Urlaub auf ‚San Escobar‘ machen zu wollen – findet ihr nicht?


#ANZEIGE

Fotos: “offizielle” Facebook Seite von San Escobar (https://www.facebook.com/sanescobarcountry/)


#ANZEIGE

Lädt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.