Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Dienstleister, Hersteller und Firmen aus Polen

Hockeyturnier in der Eishalle in Slubice

Hockeyturnier in der Eishalle in Slubice

Der nächste Hockeywettkampf ist in der Eishalle in Slubice zu Ende gekommen. Zusammen mit ihren deutschen Kollegen haben sich die Einwohner von Slubice nicht nur um seine gute Form gekümmert, sondern auch den Bedürftigen Hilfe gebracht. Während des Spiels wurden die Spenden für das Hospiz gesammelt.

Die Hockeyliebhaber von beiden Seiten der Oder haben sich auf der Eisbahn schon zum dritten Mal getroffen. Die Idee von internationalem Hockeywettkampf hat schon die dreijährige Tradition und wird jährlich von dem polnischen Angelverband (PZW) Nr. 2 in Slubice organisiert. 2014, kurz nach der Eröffnung der Eisbahn ist Marek Chylak auf die Idee gekommen.

Seit dieser Zeit treffen sich die Hockeyspieler aus Slubice und Frankfurt regulär, um zusammen zu trainieren. Erst im diesen Jahr hat der Wettkampf aber seinen Wohltätigkeitscharakter angenommen.
Einer von unseren deutschen Kollegen ist auf den Gedanken gekommen, die gelbe Sammelbüchse des Haushospizes St. Vinzenz von Paul (Hospicjum domowe Wincentego a’Paulo) während der Veranstaltung auszustellen” – erzählte uns Przemysław Szewieliński, der Hockeyspieler und Chef des Hospiziums in Slubice – “Die Spenden konnten nicht nur von den Spielern, sondern auch von den Zuschauern gegeben werden. Bei Gelegenheit konnten wir ihnen auch die Idee der Hospizhilfe erklären.

Es wurden insgesamt 225 Zloty und 71,5 Euro eingenommen. Die Gelder sind schon auf das Konto des Hospiziums eingegangen und werden für die palliative Betreuung bestimmt sein.

Und wie ist es auf der Eisbahn gelaufen? Zum wiederholten Mal haben die Kollegen von der deutschen Seite die Oberhand erlangt. Der Wettkampf wurde letztendlich vom Team aus Müllrose gewonnen, hinter ihnen waren die Spieler aus Seelow und das Slubicer Team des polnischen Angelverbands Nr. 2 in Slubice.


#ANZEIGE

Die Sieger haben die Haupttrophäe – den Pokal des Verbandsvorsitzenden – gewonnen. Während der Partie wurde nach dem System “jeder gegen jeden” gespielt, und die polnische Mannschaft hatte 3 Niederlagen und einen Sieg als Endergebnis. Besonders interessant war das letzte Spiel, als die Spieler aus Slubice die Favoriten aus Seelow sogar 4:0 besiegt haben.

Unsere Jungs haben in dem letzten Spiel gezeigt, dass sie erfolgreich und spektakulär Hockey spielen können. Der unerwartete Sieg gegen den Favoriten hatte zur Folge, dass Seelow erst auf den zweiten Platz gelandet ist. Ich denke, dass wir bei einer bisschen besseren Aufstellung, den ganzen Wettkampf sogar gewinnen könnten. Das Potenzial haben wir.” – sagte Ryszard Płaczkowski, der Vorsitzende des Angelvebands Nr. 2 in Slubice.

Obwohl die Eisbahn voll von Emotionen und der starken, männlichen Rivalität war, spielte man nach den Regeln des Fair Plays. Wichtig ist zu erwähnen, dass die Mannschaften ohne einen Schiedsrichter gespielt haben und alle Streitsituationen selbst entschieden mussten. Nach dem sportlichen Teil wurde gemeinsam gegessen, wo die Sportler mit den Hockeyliebhabern aus beiden Städten und die eingeladenen Gäste zusammen feiern konnten.


Hockey können Sie in der Eishalle drei mal in der Woche Trainieren / Spielen

Der internationale Wettkampf bedeutet aber kein Ende der Hockeyveranstaltungen in der Eishalle. Jeden Montag und Mittwoch ab 19 Uhr und jeden Freitag ab 21 Uhr finden offene Hockeytrainings auf der Eisbahn statt. Zum gemeinsamen Spielen laden die Veranstalter alle Willigen ein, die ihre eigenen Kräfte auf dem Eis erproben möchten. Mehr Informationen unter der Telefonnummer 0048 519 464 037 oder 0048 506 400 821 (leider nur auf polnisch).


 

Fotos: © Piotr Peretiatkowicz
Originaltext auf Slubice24.pl / Author: Marcin Kiedrowicz


#ANZEIGE

Lädt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.