Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Einführung

Polen gehörte zu jenen Staaten von Ost- und Mitteleuropa, die als erste den Transformationsprozess von einer staatlichen Planwirtschaft zu einem am Markt orientierten liberalen Wirtschaftssystem vorantrieben. Die polnische Wirtschaft hat sich heute stabilisiert und kann auf stetige Wachstumsraten verweisen, die über dem EU-Durchschnitt liegen.

In den einzelnen Wirtschaftssektoren spielt die Landwirtschaft immer noch eine bedeutende Rolle. Allerdings wird Polen durch den Beitritt zur EU dazu genötigt werden, die Landwirtschaft zu modernisieren.

Zu den erfolgreichsten Exportprodukten Polens gehören Erzeugnisse der Möbelindustrie,  Maschinen- und Kraftfahrzeugbau, und nicht zuletzt Stahlerzeugnisse.

Allgemeine Lage

Die Republik Polen (Rzeczpospolita Polska), nach den freien Wahlen von 1991 wurde in den Europarat aufgenommen, liegt im östlichen Mitteleuropa. Die polnischen Grenzen liegen im Norden an der Ostsee und Russland. Entlang der gesamten östlichen Grenze liegen Litauen, Weißrussland und die Ukraine. Im Süden teilen sich die Slowakei und die Tschechische Republik die Grenze, und im Westen liegt die Bundesrepublik Deutschland. Die Fläche des polnischen Staates beträgt 312 685 Quadratkilometer und belegt damit Platz 9. in Europa. Der gesamte Umfang ihrer Staatsgrenze beträgt 3.496 km. An der Westgrenze zu Deutschland, entlang der Oder und der Neiße, ist die Gesamtlänge 467 km, mit einigen Grenzstädten, die es sich zu besuchen lohnt!

Das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union trat im Februar 1994 in Kraft, es stellte einen Beitritt in die Union für 2004 zur Aussicht. Ebenfalls im Februar 1994 trat Polen dem Programm „Partnerschaft für den Frieden“ bei. Worauf im März 1999 die Republik Polen in den Nordatlantikpakt (NATO) aufgenommen wurde.

Polen gehört seit 1995 der Welthandelsorganisation und seit 1996 auch der OECD an, ist Mitglied der Vereinten Nationen, und verschiedener UN-Unterorganisationen.

Sprache

Die amtliche Sprache ist Polnisch, was zu einem westlichen Zweig der slawischen Sprachen gehört, und von nahezu der gesamten Bevölkerung gesprochen wird. Minderheitensprachen sind Deutsch, Litauisch, Weißrussisch und Ukrainisch. Zudem existieren auch noch zahlreiche Dialekte, die teilweise deutsche und ukrainische Einflüsse widerspiegeln, und in erster Linie von älteren Menschen gesprochen werden. Man unterscheidet u. a. Schlesisch (im Südwesten), Masowisch (im Nordosten), Kaschubisch (westlich von Danzig), Großpolnisch (in der Region Posen) und Kleinpolnisch (im Südosten). Polnisch wird mit lateinischen Buchstaben geschrieben, gegenüber dem deutschen Alphabet gibt es einige zusätzliche Buchstaben und Sonderzeichen. Wobei auch einige Buchstaben aus dem deutschen Alphabet nicht im polnischen verwendet werden.

Bevölkerung

Polens Einwohnerzahl beträgt ungefähr 38,6 Millionen und belegt den 8. Platz in Europa. Die im durchschnitt liegende Bevölkerungsdichte ist bei 124 Einwohnern pro Quadratkilometer, es variiert aber stark zwischen dem relativ dicht besiedelten Süden und dem nicht so stark besiedelten Norden. In den 880 Städten leben 23,89 Mio. Menschen (61,8%), auf dem Lande 14,76 Mio. (38,2%).

Nationale Minderheiten machen weniger als 5% der Gesamtbevölkerung aus. Die größten ethnischen Minderheiten sind Ukrainer, Weißrussen, Deutsche und Roma. Zu den etwas kleineren Gruppen gehören Slowaken, Tschechen, Litauer und Juden.

Etwa zwölf Millionen Menschen polnischer Herkunft leben im Ausland. Davon haben sich 6- 7 Millionen in den Vereinigten Staaten niedergelassen. Die Zahl der Polen, die sich in Russland und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion angesiedelt haben, wird auf 1- 2,5 Millionen geschätzt.

Städte

In über 40 Städte leben mehr als 100 000 Einwohner und in fünf von diesen Städten sind es über 500 000 Menschen. Die größte Stadt ist die Hauptstadt Warszawa (Warschau, ca.1,63 Millionen Einwohner). Danach folgen die Plätze 2.Lodz (829.000), 3.Krakow (Krakau, 758.000), 4.Wroclaw (Breslau, 650.00), 5.Poznan (Posen, 581.000), 6.Gdansk (Danzig, 461.000), 7.Szczecin (Stettin, 416.000), 8.Bydgoszcz (Bromberg, 386.000), 9.Katowice (Kattowitz, 347.000) und 10.Lublin (356.000).

Dodaj firmę do POLANDO
%d Bloggern gefällt das: