Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Allgemeines zu den Verkehrsregeln

In Polen gilt Rechtsverkehr und die Straßenverkehrsordnung ist der in anderen europäischen Staaten geltenden StVO ähnlich. Die Straßen sind durch internationale Verkehrsschilder gekennzeichnet.
Nichtbeachtung der StVO wird, außer mit Strafmandaten, mit Strafpunkten (1-10 Punkte) geahndet. Die von den ausländischen Touristen gesammelten Punkte werden den zuständigen Behörden im Herkunftsland gemeldet. Von ausländischen Fahrern können Polizisten das Geld nach den gültigen Verordnungen vor Ort in bar entgegen nehmen. Die Strafen für zu schnelles Fahren reichen von 50 bis 500 PLN.

Seit dem 18. Mai 2015 gilt in Polen ein neuer, drastisch verschärfter Bußgeldkatalog, der insbesondere die Raser unter den Autofahrern deutlich treffen wird – mehr unter POLIZEIKONTROLLE.

Bei Unfällen muss man grundsätzlich die örtliche Polizei benachrichtigen (Telefonnummer: (Stadtvorwahl) + 997 oder für Handy´s 112). Für eine spätere Schadensregulierung sollte man unbedingt ein Exemplar des Polizeiprotokolls verlangen.
In den Ortschaften dürfen die Autos sowohl tagsüber als auch nachts von einem uniformierten Polizisten, aber auch von einem Beamten in Zivil, angehalten werden. Außerhalb von geschlossenen Ortschaften, von Dämmerung an bis zum Morgengrauen dürfen die Autos nur von einem uniformierten Polizisten und tagsüber auch von einem Polizeibeamten in Zivil angehalten werden, aber nur unter der Bedingung, dass sich dieser bei einem gekennzeichneten Polizeiauto aufhält.

Einige Regeln im Überblick

  • Fahr in geschlossenen Ortschaften nicht schneller als:
    – 50 km/h zwischen 5.00-23.00 Uhr
    – 60 km/h zwischen 23.00-5.00 Uhr
    – 20 km/h in Wohngebieten
  • Fahr außerhalb geschlossener Ortschaften nicht schneller als:
    a) gilt für PKWs, Motorräder oder LKWs mit zulässiger Gesamtmasse bis 3,5 t
    – 140 km/h – auf Autobahnen
    – 120 km/h – auf Schnellstraßen mit zwei Fahrbahnen
    – 100 km/h – auf Schnellstraßen mit einer oder zwei Fahrbahnen (mit mindestens zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung)
    – 90 km/h – auf anderen Straßen
    b) gilt für Fahrzeuggruppen und andere Fahrzeuge
    – 80 km/h auf Autobahnen, Schnellstraßen und Straßen mit getrennten mindestens zweispurigen Fahrbahnen in jede Fahrtrichtung
    – 70 km/h auf anderen Straßen.
  • Der zulässige Alkoholgehalt im Blut darf 0,2 Promille nicht übersteigen.  Bei Überschreitung kann der Führerschein eingezogen und das Fahrzeug sicher gestellt werden.
  • Abblendlicht muss das ganze Jahr über bei jedem Wetter benutzt werden (Regelung ab den 16. Aprill 2007).
  • Benutze Nebelscheinwerfer nicht grundlos
  • Ausländische Fahrer dürfen Führerscheine aus ihren Heimatländern oder internationale Führerscheine bis sechs Monate nach der Anreise nach Polen benutzen. Danach müssen Sie ein lokales Examen bestehen. Dazu ist die Kenntnis der polnischen Sprache nötig.
  • Sowohl Vordersitz- als auch Rücksitzpassagieren müssen Gurte anlegen.
  • Der Fahrer darf während der Fahrt nicht mit einem Mobiltelefon hantieren. Freisprechanlagen sind erlaubt.
  • Kinder unter 12 Jahren und bis 150 cm dürfen nur in speziellen Sitzen befördert werden.
  • Dein Fahrzeug muss eine zusätzliche Bezeichnung des Registrierungslandes tragen (auf dem Kennzeichen oder einem Aufkleber)
  • Radarwarngeräte sind verboten
  • Autos müssen mit einem Feuerlöscher, einer Reiseapotheke und einem Warndreieck ausgestattet sein.

Tipps für Fahrer

  • Warnzeichen und Schilder, die auf Gefahren hinweisen, haben gelben Hintergrund.
  • Fussgänger dürfen Wege ausserhalb der bewohnten Gebieten, wo die Sichtbarkeit oft schlecht ist, benutzen.
  • Manche Wege sind im schlechten Zustand trotz der laufenden Renovierungsarbeiten.
  • Es gibt viele unbeschrankte Bahnübergänge, die viel Aufmerksamkeit vom Fahrer fordern.
  • Busse, die von Haltestellen abfahren, haben Vorfahrt.
  • Strassenbahnen haben Vorfahrt auf gleichwertigen Kreuzungen.
  • In grossen polnischen Städten kann man viel Kreisverkehr finden
  • Es gibt einige Strassen, wo nur Taxis und Busse fahren dürfen. Vorsicht, Polen fahren oft unachtsamund – Polen hat eine der schlechtesten Autounfallstatistiken in Europa.
  • Geldstrafen reichen von PLN 50 bis 500 (Geschwindigkeitsübertretung)
  • Strafmandate und Strafpunkte können addiert werden
Dodaj firmę do POLANDO
%d Bloggern gefällt das: