Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Licht ins Dunkel – Finanzierung für den Kleistturm

Licht ins Dunkel – Finanzierung für den Kleistturm

Die endlosen Diskussionen der letzten Wochen haben nun endlich ein Ende. Die Gemeinde Słubice bekommt ihre Zuschüsse für den lang ersehnten Bau des Kleistturms. Dabei übernimmt vor allem die Europäische Union 85% von den geplanten 1,1 Millionen Euro.

Was wurde zu diesem Thema bereits auf den unterschiedlichsten Internetplattformen in den vergangenen Monaten debattiert. Einer der Hauptargumente, warum ein solcher Bau nur verschwendete Lebensmüh und rausgeschmissenes Geld sein soll, war der Gedanke, dass der Kleistturm nichts mit dem heutigen Słubice zu tun hat. Dabei stand ein solcher bereits im 19 Jh. zur Erinnerung an den deutschen Dichter und gleichnamigen Offizier, Ewald Christian Kleist, an höchster Stelle im heutigen Słubicer Zentrum für Sport und Erholung und somit genau dort, wo er nun wieder rekonstruiert werden soll. Einer der größten Befürworter ist der Bürgermeister Słubices selbst, der das ganze Projekt vorantreiben will.

Kleistturm in Slubice

Kleistturm in Slubice


#ANZEIGE

Damals war der Kleistturm einer der beliebtesten Ausflugsziele für die Einwohner und Touristen der Stadt. Ich bin davon überzeugt, dass ein Wiederaufbau erneut eine Attraktion für die Umgebung darstellen würde„- äußerte sich Der Bürgermeister Tomasz Ciszewicz.
Es geht bei der Rekonstruktion nicht nur um den Turm alleine, sondern auch um das umliegende Gelände, welches mit zum Beispiel Spielplätzen und einem Fitnessstudio unter freiem Himmel aufpoliert werden soll.

Wann es jedoch soweit ist und wir die ersten Fortschritte begutachten können, steht noch in den Sternen, aber die optimistische Antwort würde lauten, dass man schon 2018 den Kleistturm betreten und von innen bewundern kann.

Fotos / Grafiken: © Stadt Slubice, slubice.pl

Frederike

Über Frederike

Ich heiße Frederike Gollner und bin 2010 aus dem Münsterland kommend nach Słubice gezogen, um dort Polonistik zu studieren und unser Nachbarland besser kennenzulernen. Seitdem lebe ich in zwei Welten und kann mir die eine ohne die andere nicht mehr vorstellen.

Unsere Empfehlung

Das könnte sie ebenfalls interessieren

None found

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: